# 1 – Dorf mit Straßenbahn

Sonntag, 20:14 Uhr

Als ich aus Walle zur Stadtmitte fuhr, entschied ich spontan einen Abstecher über die Überseestadt zu machen. Sofern ich es richtig in Erinnerung hatte, ging gerade im Variete-Theater die Aufführung zu ende. Vielleicht potenzielle Kunden?

Als ich entlang der Straßenbahnlinie 3 fuhr, fiel mir an einer Haltestelle ein junges Pärchen auf – beide bewaffnet mit Stadtplan, studierten gerade den Fahrplan.

Ich hielt an und fragte:

– Wollt Ihr in die Stadt?

– Ja, ein Bier trinken

– Für knapp 10 Euro könnt Ihr bei mir fahren, die Bahn kommt erst in 15 Minuten.

Das war überzeugend, dankbar nahmen Sie das Angebot an und wollten ins „viertel“

Ich fragte:

– Ihr seid Touristen?

– Ja, wir kommen aus der Schweiz

– Das erste mal in Bremen?

– Ja, wir wohnen im Steigenberger

– Und wie lange bleibt Ihr?

– Wir sind Heute gekommen und fahren schon morgen.

– So kurz nur?

– Wir machen mit anderen eine Rundreise. Täglich eine andere Stadt.
Vorgestern Hamburg, gestern Hannover, heute Bremen

– Und wie ist der Eindruck von Bremen?

– Sensationell!

– Und im Vergleich zu den anderen Städten in denen Ihr schon wart?

– Also um ehrlich zu sein ist Bremen das beste! Hamburg ist auch toll, aber viel zu groß
und anonym. Hannover ist gefühlt nur eine graue Betonlandschaft. Und Bremen? Ist auch
groß, aber alles scheint so greifbar zu sein. Eine wirklich tolle Stadt.

– Das freut mich zu hören. Wir Bremer sagen zu der Stadt „Bremen – Das Dorf mit Straßenbahn“

– Oja, das passt wirklich genau!

7 Gedanken zu „# 1 – Dorf mit Straßenbahn

  1. Ich kenne Bremen kaum aber irgendwie ist das auch mein Eindruck. Bremen gilt glaub ich in meinem Umfeld als versiffte Stadt, aber das wenige was ich von der Stadt kenne (Einmal Bahnhof-Weserstadion und zurück) war mir echt sympatisch.

    Gefällt mir

  2. Stimmt 🙂 Bremen ist eigentlich ziemlich groß, aber die Innenstadt ist überschaubar und durch die Weser und den Bahnhof klar umrissen. Dazu die Architektur und die ganz gute ÖPNV-Vernetzung der Innenstadt… hat einfach Charme, ohne langweilig und wirklich dörflich zu sein. Und so viel Theater, Kleinkunst, Straßenfeste wie in Bremen findet man in kaum einer anderen Stadt, ohne, dass man in eine anonyme Metropole muss. Aber ich muss zugeben – ich bin da voreingenommen, ein paar Jahre Abstand von der alten Heimat verklären den Blick sicherlich^^

    Gefällt mir

  3. @ Tim – Oje, dann hat dein Umfeld ja eine ganz schlimme und falsche Meinung über Bremen. Aus welcher Region kommst du denn? Warst du nur anläßlich eines Fußballspiels in Bremen?

    @ Amy – Du hast es auf den Punkt getroffen…

    @ Opatios – In der Tat, Freiburg kenne ich auch und ich bin großer Fan der Stadt. Was man von Mainhattan allerdings nicht behaupten kann 😉

    Gefällt mir

  4. Ich war vor über 25 Jahren mal ein Jahr in Bremen. Ich bin voller guter Erinnerungen an diese Stadt. Auch die Bremer sind schwer in Ordnung. Gar nicht so unnahbar wie es den Hanseaten nachgesagt wird.
    Viele Grüße aus dem MillionenDORF München.
    PS.: Eine Straßenbahn haben wir hier auch.

    Gefällt mir

  5. Ich wohne in Mittelhessen, also ein ganzes Stück von Bremen weg. Ich war wirklich nur wegen des Fußballspiels in Bremen, wobei ich da nicht aus Mittelhessen angereist bin – ich war in Ostfriesland.

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s