# 2 – Cooler Radiosender

“ Cooler Radiosender. Was für einer ist das?“ fragte ein junger Mann, den ich
am Hauptbahnhof eingesammelt habe.

– Der Sender heißt Bremen Vier. Ganz normaler Sender halt…

– Ne, ne Ihr spielt hier in Bremen andere Mukke im Radio

– Wo kommst du denn her?

– Aus Berlin! Und in der Hauptstadt hörste im Radio ganz andere Beats. Alles muss immer aktuell und modern sein. Das gilt auch fürs Partymachen!

– Wie meinst du das?

– Wenn du in Berlin feiern gehst, musst du dich als Club oder Diskobetreiber unheimlich in Zeug legen um die Gäste zu kriegen! Du musst dich da irre bemühen und ausgefallener sein, als der Rest. Und du musst immer den angesagtesten Shit aus der Musikszene auflegen. Mit normaler Musik kommste nicht weit.

– Und hier in Bremen?

– Ich war letztens im Modernes. Ganz normale Lieder hat der DJ augelegt. Sogar aus den 80gern und 90gern! Und die Lichteffekte waren auch ganz schlicht. Trotzdem ging die party voll ab und es machte echt Spaß. In Berlin wären sich da alle zu cool dafür, wäre ja viel zu peinlich! Ihr Bremer seit schon zu beneiden!

– Inwiefern?

– Ihr gebt euch mit den einfachen Dingen zufrieden und braucht nix ausgefallenes!

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu „# 2 – Cooler Radiosender

  1. Das Modernes ist aber auch toll! Und wenn man möchte, kann man gerade dieses Konzept – alte Musik, Motto-Partys (gibts immer noch die, bei der man auf Leinwand Videogames aus den 80ern spielen kann?) – als etwas außergewöhnliches sehen… Hach ja, ich erinnere mich gern an meine Nächte dort. Schade, dass ich inzwischen so weit weg bin.

    Liken

    • @ Amy – Ich wollte gerade nachfragen, wie weit du aktuell entfernt lebst…da klickte ich auf deinen Blog und gehe nun davon aus, dass es eine „unerwünschte“ Frage ist. Aber ich hoffe, dass du als Ex-Bremerin diesem neuen neuen Blog treu bleibst. Deinen finde ich auf den 1. Blick auch sehr interessant, ich werde öfters reinlesen

      Liken

      • Ich mag dein Blog definitiv 🙂 Es ist toll, über die bekannten Straßennamen etc zu lesen – intensiviert aber auch die Sehnsucht nach der alten Heimat 😉

        Ich bin so zwischen 400 und 600km weit weg, auf Twitter gibts dazu auch Details. So geheim ist das also nicht mehr – ich mag die Info nur nicht ganz so leicht und langfristig nachvollziehbar machen wie in Blogs. Tweets verschwinden schneller von der Bildfläche als Bloginhalte…

        Liken

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s