# 50 – Traumjob

Später Sonntag-Abend, Funkauftrag zu einer BSAG-Haltestelle. Eine junge Dame, ende zwanzig steigt ein. Sie fragt mich:

– Und konnten Sie den tollen Frühlingstag auch genießen oder mussten Sie fahren?

– Ich habe gearbeitet

– Und war gut?

– Ja, halb Bremen war unterwegs, Schlachte war proppevoll, entsprechend auch die Nachfrage nach Taxis.

– Das freut mich, für Sie!

– Danke…und waren Sie auch an der Schlachte?

– Nein, ich musste arbeiten

– An so einem schönen frühlingshaften Tag?

– Ja, leider…

– Wo arbeiten Sie denn?

– Ich bin selbstständig

– Und als selbstständige kann man sich nichtmal am Sonntag freinehmen?

– Naja, theoretisch könnte Ich das, aber mein Kunde hat darauf bestanden…

– Ein Kunde will sich an so einem schönen Tag mit Ihnen treffen? In welcher Branche sind Sie denn tätig?

– Ich bin Domina

– Oha, auch nicht schlecht 😀

– Och naja, ein Job wie jeder andere

– Naja, ich glaub nicht, dass das für jeden was wäre?

– Stimmt, ein bisschen natur-dominant muss man schon sein

– Und Spaß am Sex haben?

– Nein, ich habe keinen Sex mit dem Kunden

– Das heißt, der Kunde kommt zu Ihnen, gibt Ihnen Geld und lässt sich dann auspeitschen?

– Auspeitschen ist mit dabei, aber da gibt es noch weit mehr Möglichkeiten.
Je nach Vorliebe und Phantasie des Kunden. Schlagen, Spucken, in die Hoden treten,
verbale Erniedrigung, Stiefel lecken, Luftreduktion, kitzeln…

– Monent mal, Sie werden dafür bezahlt, dass sie einen Mann kitzeln?

– Ja, kommt auch mal vor…

– Klingt nach einem Traumjob 😉

Werbeanzeigen

5 Gedanken zu „# 50 – Traumjob

  1. @ ROW-Taxler – Bedenke bitte, dass dieses Projekt eine reine Freizeit / Hobbyaktivität ist. Ich bin es also niemanden schuldig, irgendwas in bestimmten Zeiträumen zu veröffentlichen. Es steht dir natürlich gerne frei selbst einen Blog zu schreiben, dann wirst du erkennen wie Zeitaufwändig das manchmal sein kann. In Rotenburg gibt es sicherlich auch interessante Geschichten.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich lese den Blog gerne, immer wieder lustig. Du erlebst aber auch immer Sachen, in
    Koblenz hatte ich noch nie solch ein „Glück“, sitze wirklich lachend vor dem Laptop. Bitte mehr von
    solchen lustigen Gesprächen, oder sollte ich besser außergewöhnlich sagen?

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s