# 47 – Leere Wände

„Müde?“ frage ich die junge Dame auf der Rückbank, die ich eben von einem Bordell in der Neustadt aufgesammelt habe. Eigentlich wollte ich schon mein Taxi abstellen, als ich am frühen morgen noch diesen Funkauftrag reinbekommen habe. Und da sitzt sie nun und sieht ziemlich fertig aus. Sie antwortet: „Ja, verdammt müde. Aber es ist nichtmal das, was mich so fertig macht. Es sind die scheiß Kopfschmerzen seit über 12 Stunden….“

– Naja, ich habe hier noch Kopfschmerztabletten, ich kann gerne eine abgeben

– Gerne, aber wie heißt es doch so schön: Keine Süßigkeiten oder Tabletten von fremden Männern annehmen…

– Hm, ja, das stimmt auch wieder…

– Naja, sorry, ich will nicht so zickig sein. Du meinst es sicher nur gut. Aber du kannst dir denken, dass ich bei fremden Männern vorsichtig bin. Bei allen Männern, die wissen, was ich beruflich mache…

– Ist kein Problem, ich versteh das schon…

– Nein, nein keiner versteht das. Jeder der weiß, dass ich für Geld mit typen ficke, denkt sich: Hure. Das ist eine Schlampe. Und keiner respektiert Huren, oder?

– Naja, ich denke Ich respektiere jeden

– Neee, glaub mal, das macht keiner, denn schließlich bin ich nur ne dumme Hure! Und ne dumme Hure kann ja nichtmal sagen „ich hab migräne, ich will keinen sex“. Dieses Recht haben nur Ehefrauen und Freundinnen. Aber ne Hure, muss ficken, egal wie es Ihr geht. Ich bin nichts wert…

– Das sind harte Worte, ich denke das ist falsch…

– Ne ist es nicht, ich bin wertlos und das merke ich auch. Und weißt du warum ich das merke und was das schlimmste daran ist?

– Nein…?

– Das schlimmste ist das keiner für mich da ist. Ich fahre täglich nach Hause und das einzige Kostante in meinem Leben sind die vier leeren Wände…

Werbeanzeigen

7 Gedanken zu „# 47 – Leere Wände

  1. Wie traurig 😦 Hätte sie zumindest mal kurz umarmt. Ich finde es schade, dass sie so denkt, auch wenn sie sicherlich nicht ganz Unrecht mit der Sichtweise über ihre gesellschaftliche Stellung hat.

    Gefällt mir

  2. Ja ednong, harte Worte. Aber auch sehr wahre! Sie hat doch recht. Und sie macht den Job und nicht wir. Ich bin froh das es Prostituierte gibt, auch wenn ich nicht den Dienst einer benötige. Aber ich möchte nicht wissen wieviele Vergewaltigungen wir hätten wenn es solche Frauen wie diese nicht geben würde! Natürlich darf niemand dazu gezwungen werden und den ganzen Irren die Frauen versklaven wünsche ich die Pest an den Hals. Eine juckende Rosette und keine Hand zum kratzen uvm.
    Ich wußte noch gar nicht das es in der Neustadt ein Bordell gibt;-)

    Gefällt mir

  3. Eine Frage : Du schreibst : Grundsätzlich sind alle Zeit & Ortangaben verändert und manche Sachverhalte sind verallgemeinert. Warum machst Du dann überhaupt Ortsangaben?

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s