# 7 – Unbestechlich

Funkauftrag nach Walle. Der Fahrgast, männlich, mitte vierzig, steigt ein und mustert mich.

Du bist neu!

Richtig…

– Ich fahre oft und kann mir Gesichter gut merken.

– Das freut mich, dann werden wir uns wohl öfters sehen. Wo darf es denn Heute
hingehen?

– Fahr mal in die Liegnitzstr, weißte wo die ist?

– Ja, kein Problem.

– Und wie fährt es sich so, machts spaß?

– Ich kann nicht klagen, ich lerne viele neue Dinge kennen

– Ach, blödsinn, du hast ja keine Ahnung. Das ist hier alles Abschaum und Müll.
Betrunkene Idioten, Diebe, Gauner, Betrüger, Zuhälter, Freier, Nutten. Für welches Bordell
fährst du?

– Wie meinen Sie das?

– Wenn ich jetzt in den Puff will, in welchen würdest du mich bringen?

– In gar keinen bestimmten, einfach in den nächstgelegenen, der mir einfällt und den ich schon kenne

– Völlig falsch, du Amateur! Es gibt hier einige die zahlen pro Freier gute Provision!

– Ja, na und? Das können die doch gerne machen, ich will damit nichts zu tun haben.

– Bist du bescheuert? Die geben dir Kohle für Lau, das ist geschenkt, du musst doch nur zugreifen!

– Das mag ja sein, aber das ist für mich eine Form von Bestechung, ich mache das nicht mit

– Pah, so naiv! Alle machen das…

– Wie Sie sehen, nicht jeder.

– O man, mit der Welt geht es zu schon echt zu ende, wenn es schon ehrliche, unbestechliche Taxifahrer gibt!

Advertisements